Aktuell Trainerin Basisangebot Einzelcoaching Tipps und Anregungen    Texte    Home



Praktische mentale Tipps und Anregungen für Ihren Alltag

alle tipps | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7


Wie ich emotionale Intelligenz entwickle

  • Identifizieren Sie Ihre Gefühle, anstatt Menschen und Situationen zu etikettieren; z. Bsp. „Ich bin ungeduldig.“ statt “Was sind Sie denn für eine Schlafmütze!“

  • Unterscheiden Sie zwischen Gedanken und Gefühlen: “Das verwirrt mich jetzt.“ (Gedanke) und “Ich bin jetzt richtig down.“

  • Vergewissern Sie sich durch Nachfragen, ob Sie Gefühle anderer richtig deuten: “Ich habe den Eindruck, Sie sind enttäuscht/verärgert/erfreut/stolz?“

  • Hinterfragen Sie bei Entscheidungen Ihre Gefühlslage: “Wie werde ich mich fühlen, wenn ich Kollgn. X heute kritisiere oder wenn ich das unterlasse?“

  • Fragen Sie auch Ihre Mitarbeiter nach deren Gefühlslage: “Wie fühlen Sie sich, wenn Sie den Termin einhalten?“

  • Stehen Sie zu Ihren Gefühlen: “Ich bin wütend!“ statt “Sie machen mich wütend!“

  • Üben Sie die Kunst, Gefühle ins Positive zu wenden: “Was tue (oder unterlasse) ich, um mich besser zu fühlen?“

  • Meiden Sie Menschen, die Ihnen Ihre Gefühle absprechen bzw. sie (ins Negative) ummünzen wollen: “Du bist ja bloß neidisch.“ (wenn Sie in Wirklichkeit traurig sind)

  • Spüren Sie die echten Gefühlslagen Ihrer Mitarbeiter, indem Sie die Signale aus Körpersprache und Stimmführung wahr nehmen!

Emotionale Intelligenz führt uns zu (Lebens-)klügeren Entscheidungen und Strategien im Umgang mit uns selbst und anderen Menschen. Sie ist die Metafähigkeit, die uns hilft, Gefühle zu sortieren, ihre wirkliche Botschaft zu entschlüsseln, ihre positive Kraft zu nutzen und ihre irreführenden Impulse zu konterkarieren.




© 2008 ff. | E-Mail: info@mental-psyche-training.de Stand: 09/14